Thailand Reisen gefährlich wegen Coronavirus?

Ein Bild von einem Boot in Thailand

Die Welt ist in Panik, der Coronavirus breitet sich aus und die Medien übertreffen sich beinah täglich mit Horrormeldungen. Kein Wunder, dass die Menschen nicht mehr wissen, was sie glauben sollen. Wir möchten heute auf unserem Blog über Thailand diskutieren. Lohnt sich zurzeit eine Reise in dieses Land oder sollte man besser stornieren? Fragen über Fragen. Die selbst wir nicht wirklich beantworten können.

In Thailand gibt es bereits einige bestätigte Fälle. In Bangkok wurden Atemschutzmasken am Bahnhof verteilt. Das Bild prägt sich in so manche Köpfe ein. Wenn bereits solche Maßnahmen getroffen werden, herrscht Alarmstufe rot. Die Chance, angesteckt zu werden ist demnach in Thailand größer als in Deutschland, wo noch kein Fall bestätigt wurde. Aber das Risiko ist dennoch gleich hoch, wenn man es so nimmt.

Wer bereits zu Hause Panik hat, sollte die Reise besser nicht antreten. Abgesehen davon, dass die Ansteckungsgefahr besteht, wird derjenige, der leicht Panik hat, die Reise nicht genießen. Da stellt man sich die Frage, macht es überhaupt Sinn in den Urlaub zu fahren, wenn ständig die Angst mitschwingt?

Solange es keine offizielle Warnung gibt, ist es schwer zu erkennen, ob man die Reise antreten soll oder nicht. Wir empfehlen Ihnen, sich in diversen Foren anzumelden. Sprechen Sie mit Urlaubern, die in der Region sind und erkundigen Sie sich über ihr befinden. Vertrauen Sie hierzu auf keinen Fall den Massenmedien. Auch, wenn die Gefahr da ist, es wird so viel übertrieben und am Ende weiß niemand mehr, was wirklich wahr ist oder nicht.


Kann man als Reisender bestimmte Reisen kostenlos stornieren? Welche Möglichkeiten gibt es dabei?

Reiseveranstalter sind nicht verpflichtet, Reisen zu stornieren, wenn keine offizielle Reisewarnung ausgesprochen wurde. Bis lang gibt es nur eine Warnung, und die gilt für das betroffene Gebiet in China. Solange es keine Reisewarnung gibt, können Sie nur auf Kulanz hoffen. Dies gilt außerdem nur für kurzfristige Flüge.

Falls Sie einen Flug für den Sommer 2020 gebucht haben, werden Sie jetzt noch nicht umgebucht. Geld erhalten Sie leider auch keines zurück, größere Chancen haben Sie, wenn Sie die Reise verschieben oder in ein anders Land umbuchen. Einige Reiseveranstalter sind kulant, andere leider nicht. Es gibt Fälle, wo Familien ihre Kreuzfahrten nicht umbuchen konnten. Aktuell bleibt eine auf 25.000 Euro sitzen. Da ein Stopp in Hongkong geplant war, wollte man die Reise stornieren. Es war nicht möglich. Ähnliche Fälle liest man in den letzten Tagen häufig.


Der Tourismus leidet stark – wegen dem Coronavirus gibt es weniger Buchungen nach Asien und in andere Länder

Zurzeit scheint die Welt still zu stehen. Da kaum einer weiß, wie sich der Virus entwickelt, verzichten viele Menschen auf Reisebuchungen. Einige haben Angst vor Ansteckungen, andere befürchten, dass Sie nicht einreisen dürfen oder noch schlimmer, nicht mehr in ihr Land zurückkommen. Kommt es zu einer Epidemie, weiß wirklich niemand, wie es auf der Welt abgeht. Werden alle Flüge gestoppt, könnte dies zu einem Chaos ausarten, welches sich keiner vorstellen mag. Es empfiehlt sich zurzeit eher auf Last Minute Urlaube zu setzen. So weiß man in etwa, in welchen Ländern die Gefahr groß oder geringer ist.

Auch empfiehlt es sich in diesem Jahr direkt im Reisebüro zu buchen. Kommt es zu Problemen, funktioniert das Umbuchen leichter als, wenn alles selbst gebucht wurde. Auch der Abschluss guter Reiseversicherungen sollte eventuell stattfinden, damit etwaige Kosten rückerstattet werden. Auf jeden Fall sollte jeder Reisende eine gültige Krankenversicherung haben, auch eine etwaige Rücktransport Versicherung.

Wer sich wirklich ansteckt und in Quarantäne versetzt wird, kann im Endeffekt dankbar für die Versicherung sein. Beobachten Sie die Sie des Auswärtigen Amtes, den Wochenblitz und Co. Hoffen wir einmal, dass der Virus bald wieder verschwindet und nicht noch mehr Chaos verursacht. An alle, die sich bereits ansteckten, gute Besserung. Und dem Rest wünschen wir ein gutes Immunsystem.

Menu